Verkehrsmittel

Aluminium wird in vielen Transportfahrzeugen auf dem Land, im Wasser, in der Luft und im Weltall verwendet. Den wenigsten ist dies aber bewusst. Wo steckt Aluminium überall drin und warum?

Aluminium – ein mobiler Werkstoff!

In allen Arten von Fahrzeugen und Fortbewegungsmitteln ist Gewichtseinsparung ein entscheidender Faktor. Der Werkstoff Aluminium bietet hierfür die ideale Kombination von Leichtigkeit bei gleichzeitiger Stabilität des Materials.

Die Leichtbauweise mit Aluminium garantiert eine erhöhte Anfahrtsbeschleunigung, einen kurzen Bremsweg sowie geringen Energieverbrauch. Hinzu kommt die Witterungsbeständigkeit des Werkstoffs, die in diesem Sektor hervorragend zum Einsatz kommt: Aluminium rostet nicht!

Diese Vorteile nutzen Ingenieure schon seit über hundert Jahren. Bereits 1891 existierte eine Jachtkonstruktion aus Aluminium. Im Jahr darauf folgte der erste Rahmen für ein Luftschiff aus Reinaluminium. Das erste Fahrrad mit Aluminiumrahmen rollte 1894 in den USA durch die Straßen. Vier Jahre später wurde in Deutschland erstmalig ein Aluminium-Motorengehäuse gegossen. Der leichte Werkstoff tritt also ab Anfang des 20. Jahrhunderts unaufhaltsam seinen Siegeszug in allen Fortbewegungsmitteln an:

Aluminium war das vorrangig verwendete Material im Bau der Mondlandefähre sowie Teil der Saturn V-Rakete im Apollo 11-Programm der NASA. People mover transportieren uns heute in Flughäfen und Messen energiesparend und leise von einem Punkt zum anderen. Aluminium ist auch Bestandteil von E-Bikes und E-Scootern (micro scooter).

Aluminium stellt die beste Lösung in der Werkstoffwahl für Transportmittel dar und wird die Entwicklung energiesparender Mobilität in der Zukunft immer weiter prägen. Leichtbau schafft ganz neue Mobilitätskonzepte!

Aktuell ist der Verkehrssektor mit einem Marktanteil von 47 Prozent das wichtigste Kundensegment der Aluminiumindustrie und Treiber von Innovationen. Aluminium-Werkstoffe bieten ein breites Portfolio von verschiedenen, teils maßgeschneiderten Legierungen für die vielen unterschiedlichen Einsatzbereiche. Diese Vielfalt hat den Vormarsch von Aluminium im Verkehr wesentlich begründet und wird für die Zukunft ständig weiter entwickelt - alles im Sinne der Leichtigkeit und eines möglichst niedrigen Energieverbrauchs.

Bildnachweise: A.PECCI/Airbus und BMW Motorrad Deutschland; miweba GmbH (Titelfoto Übersichtsseite)

Zur Übersichtsseite ALUMINIUM UND MOBILITÄT

Fragen und Antworten

Welche Vorteile hat Aluminium in der Mobilität?

Aluminium kombiniert ideale Leichtigkeit und gleichzeitig Stabilität. Es ermöglicht eine erhöhte Anfahrtsbeschleunigung, einen kurzen Bremsweg sowie  einen geringen Energieverbrauch. Außerdem rostet Aluminium nicht.

Wo überall macht Aluminium uns mobiler?

Aluminium wird verwendet in:

  • Motorwagen,
  • Autos und
  • LKWs,
  • Laufrädern,
  • Fahrrädern und
  • Motorrädern,
  • Bussen,
  • Eisenbahnwagen,
  • Flugzeugen,
  • Luftschiffen,
  • Schiffen und
  • Satelliten,
  • E-Bikes und
  • E-Scootern (micro scooter).
Bitte rechnen Sie 9 plus 8.